Kompaktanlage

Nach einem Jahr mit der Pilotanlage war es für uns im Winter 2017/18 an der Zeit das Konzept zu verbessern. Die neue Kompaktanlage wurde von Beginn an für den Einsatz in Wohnräumen konzipiert und soll daher wenig Platz beanspruchen. Wir haben die Fläche für die Pflanzen und das Beckenvolumen im Vergleich zur Pilotanlage verdoppelt und das Erscheinungsbild der der Anlage ist deutlich ansprechender, wodurch der Laborcharakter unserer Küche etwas reduziert ist.

Aufbau

Kontruktion der Kompaktanlage mit Libre CadAls Basis für die Aquaponikanlage dient eine Kommode aus Massivholz. Die Maße der oberen Platte betragen 890 x 515 mm. Die Grundfläche für die Anlage war damit definiert und wir wussten, dass wir das Aquarium und die Growbeds so nur darüber platzieren konnten.

Eine Leimholzplatte mit den gleichen Abmessungen dient als Grundplatte für den Rahmen. Die Maße des Holzrahmens orientieren sich an dem ausgewählten Aquarium und den Growbeds. Die Gesamthöhe beträgt 2,10 m und der Anlage ist so konstruiert, dass eine Erweiterung nach oben prinzipiell möglich ist. Der Rahmen dient der Aufnahme der Growbeds, der Growlights und ist im oberen Teil umgebend und von oben mit Faserplatten abgedeckt.

Diese Neuerung gegenüber der Pilotanlage wirkt als Abschirmung der Growlights, wodurch engineIngmars Küche nicht mehr in grellem lila erstrahlt und die Abwärme der Lampen direkt den Pflanzen zugeführt wird. Um allen Anforderungen gerecht zu werden, hat engineIngmar die Konstruktion mit Libre Cad geplant. Die Konstruktionszeichnung kann als .dxf hier herunter geladen werden.

Aquaristik und Bewässerung

Zum Einsatz kommt das Aquarium Juwel 110 Primo LED. Wir haben es als Komplettset mit Pumpe, Filter und Beleuchtung erworben. Das Aquarium hat ein Bruttovolumen von 110 l. Mit einer Breite von 80 cm passt es perfekt auf die Kommode. Die Aquariumabdeckung hat eine sehr große Zugangsklappe die es ermöglicht, alle Anlagenteile innerhalb des Beckens leicht zu erreichen. Die Wasserentnahme für die Growbeds erfolgt im Ablauf der durch die im Set enthaltenen Umwälzpumpe. Diese ist dauerhaft im Betrieb und ermöglicht einen Entkoppelung zwischen der Filterfunktion für das Aquarium und der Bewässerung der Pflanzen. Dadurch erhoffen wir uns eine gewisse Flexibilität für die Bewässerungsintensität.

Die beiden Growbeds werden jeweils von einer Pumpe mit Wasser versorgt und sind wieder mit Glockensiphons ausgestattet. Der Ablauf erfolgt gesammelt in das Aquarium. Durch die individuelle Bewässerung der Growbeds ist es möglich, den unterschiedlichen Anforderung von verschiedenen Pflanzen und Kräutern gerecht zu werden. Beim Betrieb der Pilotanlage hat sich gezeigt, dass die häufige Bewässerung der Growbeds nur wenige Pflanzenarten vertragen.

Der im Aquarium bereits fest installierte BioFlow-Filter von Juwel ermöglicht es uns, die individuelle Bestückung mit groben bis feinen Filtermedien. Dadurch wird es möglich, die Filterwirkung dem Nährstoffbedarf und Filterleistung der Growbeds entsprechend anpassen zu können. Hier wird aber viel Experimentierarbeit gefragt sein.

Als Fischbesatz sind die Neons und Glühlichtsalmler nach einer achtwöchigen Einfahrphase in das neue Aquarium eingezogen. Dazu gekommen sind jetzt noch ein paar Ohrgittersaugwelse und Sumatrabarben. Damit sind mit Inbetriebnahme der Growbeds ca. 30 Fische im Aquarium. Ob das für die mallorquinische Erdtomate ausreicht, wird sich in den nächsten Monaten zeigen und kann im Blog verfolgt werden.

Der Auszug der mallorquinischen Erdtomat

Wir haben uns schweren Herzens damit abgefunden, dass wir die mallorquinische Erdtomate in unserer Kompaktanlage wahrscheinlich nicht bis zur Fruchtreife bringen können. Wir hatten wirklich viel Geduld mit der Buschtomate von der Sonneninsel und haben uns viele Gedanken gemacht. Aber nun haben wir sie fast alle ausquartiert und in Erde gesetzt. Da die gut

Weiterlesen

Posted in Ernten, Kompaktanlage | Tagged , , | Leave a comment

Neue Kompaktanlage problemlos in Betrieb gegangen

Wir haben die Pilotanlage in unserer Küche außer Betrieb genommen und eine komplett neue Aquaponikanlage gebaut und sind mit den ersten Ergebnissen sehr zufrieden! Die Kompaktanlage ist ziemlich schick geworden und wird uns hoffentlich eine reichhaltige und regelmäßige Ernte bescheren. Aber lest doch selbst hier mehr zu unserem neuen Projekt und baut sie nach

Weiterlesen

Posted in Bauen, Ernten, Kompaktanlage, Pilotanlage | Tagged , , , | Leave a comment

Ein Bett für die mallorquinische Erdtomate

Nachdem wir unsere mallorquinische Erdtomaten nun gut zwei Monate in ihren Anzuchttöpfchen herangezogen haben, wurden sie am vergangenen Sonntag an ihren Bestimmungsort gebracht: die Growbeds! Anleitung zum Eintopfen Wir haben die Wurzeln der Erdtomaten in einem ersten Schritt vorsichtig von der Erde befreit, denn eine übermäßige Verunreinigung des Wassers im Aquarium würde schlechte Wasserwerte

Weiterlesen

Posted in Ernten, Kompaktanlage | Tagged , , | Leave a comment

Die mallorquinische Erdtomate

Die Aquaponisten haben seit einigen Monaten die Überarbeitung der Pilotanlage im Kopf. EngineIngmar macht sich dabei vor allem Gedanken über eine Neukonstruktion der Pilotanlage und über Konzepte einer platzsparenden Bepflanzung. Der Basilikum wuchs zwar anfänglich sehr gut,  hat aber mit zunehmender Wuchshöhe Substanz eingebüßt und ist dann eingegangen. Die sehr guten Erfahrungen mit dem

Weiterlesen

Posted in Ernten, Kompaktanlage | Tagged , , , | 1 Comment

Diese Seite teilen: